04 Juni 2007

Asja - die Wasserratte

E-Mails aus Maasdorf:
... Asja ist ein schönes, intelligentes, wachsames und flottes Hundemädchen. Sie hat sich prächtig entwickelt und ist sehr anhänglich. Mein Mann mußte seinen Tagesablauf schon auf Asja umstellen. Erst geht es früh zum Spaziergang und dann ist Frühstück und Zeitung lesen angesagt. Anfangs war dies mal umgekehrt aber das dauert Asja viel zu lange! Nach dem Spaziergang ist Katzenjagd, Hühner ärgern und Schulkinder anbellen, dann kehrt etwas Ruhe ein.
Sehr wohl fühlt sich Asja beim Baden, eine richtige Wasserratte! Sie springt über Gräben als wäre das nichts und nach wie vor bringt sie noch alles was sie tragen kann.
Nur ihr gut gesonne (Bekannte) lässt Asja auf das Grundstück. Ansonsten besteht für Fremde keine Chance es zu betreten. Sie kündigt jeden Besuch (sehr) lautstark an und sie lässt sich grundsätzlich von keinen fremden Leuten anfassen.
Selbst als meine Tochter mit unserem Enkelkind zu Besuch war und sie nach dem Spaziergang wieder herein wollte hatte Asja das verhindert! ...
Asja wiegt derzeit 14 kg und hat eine Schulterhöhe von 42-43 cm. Sie wirkt jedoch sehr kräftig, muskulös und macht einen sehr gesunden Eindruck. Ihr Fell hat eine sehr schöne braun / orange Farbe. ...
Am wohlsten fühlt sich Asja in der freien Natur. Da das Gras auf den Feldern sehr hoch ist, springt Asja rum wie ein kleiner Floh... .
Im Garten findet Asja immer eine Beschäftigung, da werden meine Blumen ausgegraben, vergangene Woche hat Asja einen Spatz gefangen und mit diesem voller Begeisterung gespielt. Stöcker, Spielringe auch Leckerli wirft sie in die Luft und spielt damit. Sie ist immer gut drauf und ein sehr liebes Hundemädchen so lange keine Katze in Sicht ist. Denn dann vergisst sie alles und von Asja ist nur noch ein Strich zu sehen (man sieht sie in voller Länge) kommt aber dann auch sofort zurück. Wie bereits erwähnt, bewacht Asja unser Grundstück sehr gut, fast zu gut, denn ohne unser Beisein begibt sich kaum jemand auf dieses...
Ein Leben ohne Asja können wir uns gar nicht mehr vorstellen...